Ausbildung

Beruflicher Werdegang

  • Medizinstudium in Hamburg
  • Doktorarbeit im Bereich der Psychotherapieforschung bei Borderline-Persönlichkeitsstörungen
  • mehrjährige klinische Erfahrungen als Ärztin in der neurologisch - psychiatrischen Abteilung des Albertinen - Krankenhauses und in der psychiatrisch-psychotherapeutischen Institutsambulanz des Bethesda/ AK Bergedorf
  • Ausbildung in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie am Adolf Ernst Meyer Institut am Universitätskrankenhaus Eppendorf
  • Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie
  • Fachkunde „Suchtmedizinische Grundversorgung“
  • Weiterbildung in psychodynamisch imaginativer Traumatherapie (PITT) u.a. bei Luise Reddemann
  • Zertifizierte EMDR-Therapeutin und EMDR-Supervisorin (EMDRIA Deutschland und EMDR - Institut Deutschland)
  • akkreditierte Supervisorin der Psychotherapeutenkammer PTK Hamburg
  • Spezielle Psychotraumatherapie (DeGPT)
  • Traumatherapeutisch orientierte Supervision für TherapeutInnen und Institutionen
  • Dozentin für tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie / Schwerpunkt Traumatherapie in der aph
  • seit 2004 niedergelassen in eigener Praxis
  • Kassenzulassung für tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie bei Erwachsenen
  • Schwerpunkte meiner Tätigkeit liegen in der Behandlung von depressiven, emotional instabilen, dissoziativen, traumatisierten, psychosomatisch reagierenden und an Angsterkrankungen leidenden PatientInnen

Mitgliedschaften

Therapie

Die tiefenpsychologisch fundierte oder psychodynamische Psychotherapie basiert auf psychoanalytischen Konzepten und Methoden. Bei in der Regel wöchentlichen Gesprächen stehen die aktuellen Konflikte und Schwierigkeiten vor dem Hintergrund der biographischen Erfahrungen insbesondere aus der Kindheit und mit früheren Beziehungserfahrungen im Mittelpunkt. Im geschützten Rahmen einer Psychotherapie ist es möglich, zu verstehen, was die Lebensgeschichte und ihre Belastungen bewirkt haben und welche Probleme immer wieder aufgetreten sind. Häufig führt ein besseres Verständnis für die eigenen Gefühle, unbewusste Konflikte und Beziehungsverwicklungen bereits dazu, sich zu verändern und eigene Lösungen finden zu können.

Die klassischen psychoanalytischen Vorstellungen werden dabei ergänzt durch die Bindungs- und Säuglingsforschung, neurophysiologische Erkenntnisse und meinen psychiatrischen sowie traumatherapeutischen Erfahrungshintergrund. Manchmal ist es nötig, das psychotherapeutische ambulante Gespräch durch die Vermittlung in eine stationäre oder teilstationäre Behandlung bzw. in spezialisierte Therapie- und Beratungsformen oder um eine Medikation zu erweitern. Ich arbeite hierfür mit Kliniken, Paar- und Kindertherapeuten sowie niedergelassenen Haus- und Nervenärzten zusammen.

Praxisgemeinschaft Friesenweg 2

Dr. Renate Sechtem

Ärztin für Innere Medizin
Psychosomatik und Psychotherapie
(040) 88 167 833
www.dr-sechtem.de

Sonja Jaburg

Diplom-Psychologin
Analytische Therapie (C.G. Jung)
(040) 460 73 396
www.sonjajaburg.de

Ingolf Freitag

Arzt für Neurologie und Psychiatrie
Psychotherapie, Psychoanalyse
(040) 819 51 095

Lage

Die Psychotherapie - Praxis liegt sehr verkehrsgünstig im Bezirk Altona, im Dreieck zwischen Bahrenfeld, Ottensen und Othmarschen, gegenüber des S-Bahnhofes Bahrenfeld und wenige Minuten von den Autobahn - Abfahrten Othmarschen bzw. Bahrenfeld der Autobahn A7 entfernt.

Ich bin Teil der Praxisgemeinschaft für Psychotherapie und Psychosomatik am Friesenweg 2 / Ecke Friedensallee in 22763 Hamburg. Das Gebäude ist durch die Zahnklinik und den Naturkostmarkt gut zu erkennen.

Die Karte zur Linken wurde erstellt auf Basis der Daten der OpenStreetMap.org.

Abrechnung

Ich habe eine Kassenzulassung für tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie bei Erwachsenen. Gesetzlich Krankenversicherte benötigen für die Vorgespräche lediglich ihre Chipkarte. Falls wir zu einer Vereinbarung für eine Psychotherapie kommen, wird ein Antrag an die Krankenkasse gestellt, der in der Regel bewilligt wird. Privatpatienten sollten sich im Vorwege informieren, in welchem Umfang Psychotherapieleistungen in ihrem individuellen Versicherungstarif übernommen werden.

Außerdem gibt es selbstverständlich die Möglichkeit, die Gesprächstermine selbst zu bezahlen, wenn z. B. eher eine Beratung als eine Krankheit im Vordergrund steht, die Krankenkasse die Therapie nicht finanziert, davon nicht erfahren soll oder jemand lieber unabhängig bleiben möchte.

Für sehr kurzfristig abgesagte oder nicht wahrgenommene Therapiestunden berechne ich unabhängig von der Krankenkassenvereinbarung ein privat zu zahlendes Ausfallhonorar.

Kontakt und Impressum

Dr. med. Sabine Sobirey

Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie
Friesenweg 2
22763 Hamburg
Tel.: 040/88 129 651
Fax: 040/88 167 834
info @ praxis-sobirey.de

Ich bin Mitglied der Ärztekammer Hamburg und führe nur die Gebiets- und Bereichsbezeichnungen, deren Führung mir von der Ärztekammer Hamburg nach Abschluss der jeweiligen Weiterbildungen gestattet wurde. Die Befugnis zur Führung der Berufsbezeichnung Arzt wurde mir in der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Auf den Internetseiten der Ärztekammer Hamburg sind die berufsrechtlichen Regelungen (Berufsordnung) zugänglich.

Sie erreichen mich telefonisch jeweils am:

Montag, 11:50 - 13:00 Uhr,
Dienstag, 11:50 - 12:40 Uhr,
Mittwoch, 11:20 - 12:00 Uhr und
Freitag, 11:50 - 12:30 Uhr.

Über aktuelle Änderungen informiert Sie der Anrufbeantworter.
Zur Vereinbarung eines Erstgespräches rufen Sie mich bitte innerhalb dieser Zeiten an.
Ich übernehme keine Haftung für die Inhalte der verlinkten Seiten.